Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Vertragsgrundlagen
Allen Verträgen, die der Kunde über das Internet oder mittels sonstiger Fernkommunikationsmittel mit der Firma Optik Simon GmbH abschließt,
liegen ausschließlich diese AGB zugrunde. Diese erkennt der Kunde mit seiner Bestellung ausdrücklich an. Stand 15.03.2012

§2 Gesundheitshinweis
Das Kontaktlinsentragen und die Benutzung von Kontaktlinsenpflegemittel- sowie Zubehör können Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Augen haben. Aus diesem Grund liefert Optik Simon nur Produkte, wenn die folgenden Voraussetzungen vom Kunden erfüllt werden.
2.1. Voraussetzungen
Der Kunde ist mindestens 18 Jahre alt und hat bereits Kontaktlinsen getragen.
Die zu bestellenden Kontaktlinsen wurden zuvor sachgemäß durch einen Augenarzt oder Augenoptikermeister angepasst. Der Kunde bestellt ausschließlich Kontaktlinsen, deren Marke und Parameter ihm bekannt sind, die er zuvor bereits getragen hat und mit dessen Tragekomfort er zufrieden ist.
Sollte dies nicht der Fall sein, räumen wir dem Kunden die Möglichkeit ein in unserem Kontaktlinsenstudio die von ihm gewünschten Kontaktlinsen angepasst zu bekommen.
Der Kunde ist mit Tragezeiten und Handhabung der Linsen, Pflegemittel und Zubehör bereits vertraut. Der Kunde nimmt regelmäßig alle 6 Monate die erforderlichen Augenuntersuchungen und Sitzkontrollen beim Augenarzt bzw. Augenoptikermeister wahr, um Augenschädigungen durch die Kontaktlinsen zu vermeiden.
Der Kunde bestätigt, dass er die bei Optik Simon gekauften Kontaktlinsen ausschließlich entsprechend der Anweisung des Augenarztes oder Augenoptikermeisters stets sorgfältig reinigt und pflegt, sowie die empfohlenen Tragezeiten nicht überschreitet, da es sonst zu einer Beeinträchtigung der Sehqualität kommen kann.
Der Kunde bestätigt, dass keine Empfehlung/Anweisung vom Augenarzt oder Augenoptikermeister vorliegt, das Tragen von Kontaktlinsen einzustellen. Des Weiteren bestätigt er, dass er die Kontaktlinsen unverzüglich absetzt und sich mit seinem Augenarzt und Augenoptikermeister in Verbindung setzt sobald Rötungen, Sichtverschlechterungen oder Augenirritationen auftreten. Für falsche Anwendung und Handhabung von Kontaktlinsen, deren Pflegemittel und Zubehör, übernimmt Optik Simon keine Haftung. Ebenfalls keine Haftung übernimmt Optik Simon, sollte eine der Voraussetzungen vom Kunden nicht eingehalten werden.

§3 Angebot und Vertragsabschluss
3.1. Die schriftlich, fernmündlich, per Online-Shop oder Email erteilten Bestellungen des Kunden sind Angebote, an die der Kunde grundsätzlich gebunden ist. Der Vertrag kommt durch Auftragsbestätigung, Zahlungseingang und Übergabe der Ware zustande.
3.2. Etwaige Lieferhindernisse werden dem Kunden von Optik Simon unverzüglich, spätestens jedoch binnen einer Woche, mitgeteilt.
3.3. Die Datenkommunikation über das Internet kann nicht immer fehlerfrei gewährleistet werden. Wir haften daher weder für ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Online-Shops noch für technische und elektronische Fehler während einer Verkaufsveranstaltung, auf die wir keinen Einfluss haben, insbesondere nicht für die verzögerte Bearbeitung oder Annahme von Angeboten.
3.4. Die Angebote von Optik Simon sind freibleibend und stehen unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Selbstbelieferung und Verfügbarkeit der Ware, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde. Eine Lieferunmöglichkeit oder Nichteinhaltung von Lieferterminen wegen gänzlicher oder teilweiser Nichtverfügbarkeit der Ware berechtigt den Kunden nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen, jedoch mindestens vierzehntägigen Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Rechte stehen dem Kunden in diesem Fall nicht zu.
3.5. Teillieferungen sind zulässig.
3.6. Optik Simon ist nicht für die Verträglichkeit der gelieferten Produkte verantwortlich. Die Ware wir Ihnen in der Originalverpackung des jeweiligen Hersteller ungeöffnet zugesandt. Für falsche Anwendung und Handhabung wird nicht gehaftet.

§4 Widerrufsbelehrung und Kostentragungsvereinbarung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei wiederkehrender Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs.1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:

Optik Simon GmbH
Breite Strasse 54
50667 Köln

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 0221-9258602

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerufsbelehrung
Vor der Rückgabe der Ware wird der Kunde gebeten, die Firma Optik Simon unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zu kontaktieren, um eine dem jeweiligen Produkt entsprechende Versendung zu ermöglichen und eine Verschlechterung der Ware zu vermeiden.

§5 Preise und Versandbedingungen
5.1. Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung im Internetshop der dargestellt bzw. mitgeteilt wurden. Eine Korrektur offensichtlicher Irrtümer bleibt der Firma Optik Simon vorbehalten.
5.2. Die Preise verstehen sich in Euro und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
5.3. Verpackungs- und Versandkosten, werden dem Kunden nicht berechnet.
5.4. Der Versand der Ware erfolgt nach Zahlungseingang. Mögliche Zahlungsarten sind:
- Vorkasse
- DasLinsenabo-Lastschriftverfahren
5.5. Die Firma Optik Simon behält sich vor, einzelne Zahlungsarten gegenüber dem Verbraucher auszuschließen. Dies gilt insbesondere bei erstmaligen Aufträgen oder bei Aufträgen mit Verbrauchern, deren Bonität nicht sichergestellt ist.
5.6. Die Ware wird ausschließlich als versichertes Paket geliefert. Die Firma Optik Simon behält sich die freie Wahl des Logistik-Partners vor. Für den Versand ins Ausland gelten die in unseren Webseiten angeführten Porto- und Versandkosten-pauschalen nicht. Die hierfür anfallenden Kosten sind vor dem Kauf zu erfragen. Bei Versendungen in Länder außerhalb der EU ist der Kunde für die ordnungsgemäße Einfuhrverzollung auf seine Kosten verantwortlich.
5.7. Hat der Kunde in der oben genannten Frist mitgeteilt, dass die Ware auf dem Postweg beschädigt oder verloren gegangen ist, so wird die Firma Optik Simon unverzüglich Ersatzansprüche gegenüber dem Verursacher anmelden oder Nachforschungsanträge hinsichtlich des Verbleibs der Ware stellen. Die Firma Optik Simon ist nicht verpflichtet, eine Ersatzlieferung an den Kunden durchzuführen oder den Kaufpreis an den Kunden zurückzuerstatten, solange der Transportschaden nicht eindeutig festgestellt oder das Nachforschungsverfahren noch nicht abgeschlossen wurde.

§6 Gewährleistung
6.1. Gemäß § 437 BGB hat der Kunde bei Mängeln an der gelieferten Sache zunächst nur einen Anspruch auf Nacherfüllung, d.h. er kann nach seiner Wahl die Nachbesserung der gelieferten Sache oder einer Ersatzlieferung verlangen. Der Kunde hat die getroffene Wahl der Firma Optik Simon in deutlicher Form mitzuteilen. Erst nach zwei erfolglosen Nacherfüllungsversuchen seitens der Firma Optik Simon stehen dem Kunden die weiteren gesetzlichen Gewährleistungsansprüche, wie Minderung des Kaufpreises und Rücktritt vom Vertrag, zu.
6.2. Gewährleistungsrechte sind grundsätzlich ausgeschlossen bei Waren, die aus Insolvenzen stammen.
6.3. Angaben zur Funktion und Anwendung von Neu- und Gebrauchtware oder sonstige technische Auskünfte erteilt die Firma Optik Simon nach bestem Gewissen und aufgrund vorhandener Erfahrungen. Die Angaben stellen jedoch grundsätzlich keine Beschaffenheitsgarantie für die Ware dar.
6.4. Die Firma Optik Simon ist berechtigt, Leistungen aus Gewährleistung davon abhängig zu machen, dass der Kunde die schadhafte Ware zuvor an die Firma Optik Simon zurücksendet und eine Überprüfung der Reklamationen ermöglicht. Stellt sich heraus, dass ein Fehler trotz eingehender Prüfung nicht feststellbar ist oder stellt sich heraus, dass der Fehler vom Kunden selbst verursacht wurde, sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen. Dem Kunden wird die Ware dann in defektem Zustand unfrei zurückgesandt.
6.5. Transportschäden können grundsätzlich nur dann anerkannt werden, wenn sie der Firma Optik Simon vom Kunden unverzüglich, spätestens jedoch 48 Stunden nach Erhalt der Ware, schriftlich oder per Email angezeigt werden, wobei es zur Fristwahrung auf die rechtzeitige Absendung der Anzeige ankommt. Ist die Umverpackung bereits bei Anlieferung beschädigt, ist dies bereits bei der Annahme der Ware schriftlich beim Überbringer zu vermerken. Offene Pakete müssen direkt bei Übergabe auf Vollständigkeit des Inhalts überprüft werden. Fehlmengen und Beschädigungen des Inhalts, sowie der Umverpackung sind ebenfalls direkt schriftlich beim Überbringer zu vermerken. Beschädigungen durch Wasser sind ebenfalls direkt schriftlich festzuhalten. Eine Ausfertigung der Schadenmeldung ist der Firma Optik Simon einzureichen.

§7 Haftungsbegrenzung
Der Verkäufer schließt seine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen seiner Erfüllungsgehilfen.

§8 Höhere Gewalt
Für den Fall, dass die Firma Optik Simon die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist die Firma Optik Simon für die Dauer der Hinderung von der Leistungspflicht befreit. Ist der Firma Optik Simon die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitere Rechte stehen dem Kunden in diesem Fall nicht zu.

§9 Datenschutz
Alle personenbezogenen Daten werden gemäß den Bestimmungen zum Datenschutz grundsätzlich vertraulich behandelt. Nähere Informationen sind für den Kunden auf der Website der Firma Optik Simon abrufbar und einsehbar. ->Datenschutzerklärung

§10 Sonstiges
10.1. Von diesen Bedingungen abweichende oder diese Bedingungen ergänzende Vereinbarungen im Einzelfall bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

§11 Leistungsort
Leistungsort für Lieferung und Zahlung ist der Geschäftssitz der Firma Optik Simon. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen der Firma Optik Simon und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§12 Gerichtsstand, Salvatorische Klausel
12.1. Ist der Käufer ein Kaufmann im Sinne des Handelsrechts, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eines öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, dann ist der Sitz des Verkäufers der vereinbarte Gerichtsstand. Dasselbe gilt, wenn der Verbraucher keinen allgemeinen Gerichtsstand oder Wohnsitz in Deutschland hat oder der gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
12.2. Sollte eine der Bestimmungen in diesen Geschäftsbedingungen nichtig sein oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.